Studie zum internetbasierten Selbsthilfeprogramm Selfapy für Essstörungen



Sehr geehrte Interessentin, sehr geehrter Interessent,

auf dieser Seite können Sie sich für eine Studie der Universität Heidelberg zur Evaluation eines Selbsthilfeprogramms anmelden, welches sich speziell an Personen richtet, die unter wiederkehrenden Essanfällen oder Kontrollverlust beim Essen leiden (Bulimie und Binge-Eating), und dabei kostenlos Zugang zu einem Online-Therapieprogramm von Selfapy erhalten (Was ist Selfapy?).


Worum geht es in der Studie?

Internetbasierte Therapieprogramme haben sich in vorherigen Studien als wirksam in der Behandlung psychischer Störungen erwiesen und bieten den Vorteil, dass Betroffene sich zeit- und ortsabhängig Hilfe holen können. Bei unserer Studie soll ein 12-wöchiges Online-Programm evaluiert werden, welches für Personen mit Essstörungen (Bulimie und Binge-Eating) entwickelt wurde, die unter wiederkehrenden Essanfällen oder Kontrollverlust beim Essen leiden. 

Das Therapieprogramm besteht aus unterschiedlichen Modulen mit Text-, Bild-, Audio- und Videoelementen sowie Anleitungen zu Übungen und wurde auf der Basis wissenschaftlich geprüfter kognitiv-verhaltenstherapeutischer Verfahren entwickelt, die sich in der „klassischen“ Therapie mit persönlichem Kontakt als wirksam erwiesen haben. Mit der aktuellen Studie soll erforscht werden, inwieweit das Online-Selbsthilfeprogramm von Selfapy Betroffenen helfen kann und ob dieses Programm als digitale Gesundheitsanwendung als verschreibungsfähig zugelassen werden sollte.

Bevor Sie sich dazu entscheiden an der Studie teilzunehmen, lesen Sie bitte die nachfolgenden Informationen sorgfältig durch. Bei Fragen oder Unklarheiten zögern Sie nicht uns zu kontaktieren (selfapy-ES@psychologie.uni-heidelberg.de).


Wie läuft die Studie ab?

Eine genaue Beschreibung der Studie finden sie hier als PDF. Bitte lesen Sie sich diese Studieninformationen sorgfältig durch.


Vor der Online-Intervention:

  1. Überprüfung der Teilnahmevoraussetzungen durch kurze Fragen in diesem Fragebogen

  2. Teilnahme an einem 1-2 stündigen Interview mit einem geschulten Mitarbeiter oder einer geschulten Mitarbeiterin der Arbeitseinheit Klinische Psychologie und Psychotherapie der Universität Heidelberg über die Videoplattform REDConnect

  3. Nutzung der eatMotion-App auf Ihrem Smartphone: Tägliche Befragungen im Alltag zu Ihren Gefühlen, dem Umgang mit diesen und Ihrem Essverhalten (5 Tage)

  4. Ausfüllen einer Onlinebefragung zu Ihrem Essverhalten und Wohlbefinden (ca. 45-60 min)

Studienverlauf:

  1. Erhalt des Zugangs zur Online-Therapie von Selfapy zu einem zufällig gezogenen Zeitpunkt (spätestens nach 12 Wochen)

  2. Nach 6 und 12 Wochen: Wiederholung der Onlinebefragung zu Ihrem Essverhalten und Wohlbefinden (ca. 45-60 min), sowie kurze (3-5 min) wöchentliche Befragungen mit der eatMotion-App

  3. Nach 12 Wochen: Nutzung der eatMotion-App auf Ihrem Smartphone: Tägliche Befragungen im Alltag zu Ihren Gefühlen, dem Umgang mit diesen und Ihrem Essverhalten (5 Tage)





Studienablauf.png

Was sind die Vorteile der Teilnahme?

  1. Kostenloser Zugang zum 12-wöchigen internetbasierten Therapieprogramm von Selfapy

  2. Eine Aufwandsentschädigung über jeweils 10€ für das Ausfüllen der drei Online-Befragungen (insgesamt 30 € bei vollständigem Ausfüllen der Befragungen)

Durch Ihre Teilnahme tragen Sie maßgeblich zu einem besseren Verständnis der Wirksamkeit online-basierter Behandlungsprogramme für Personen mit Essstörungen bei, sodass diesen gezielter geholfen werden kann.

Bei Fragen können Sie sich jederzeit an uns wenden: selfapy-ES@psychologie.uni-heidelberg.de