Elektronisches Beantragungs- und Genehmigungsverfahren (EBZ).

Aktuell erhalten die ersten Praxen Angebote von ihren PVS-Herstellern für EBZ-Module. Das EBZ wird ab 1. Januar 2023 verpflichtend in allen Bema-Teilen außer PAR. Dennoch sollten Sie die Angebote kritisch prüfen.

Damit sich die KZVB einen Überblick über die Marktpreise verschaffen kann, bitten wir um Ihre Mithilfe. Füllen Sie deshalb diese kurze anonyme Online-Umfrage aus. Die dadurch gewonnenen Daten werden wir an die Bundes-KZV, den GKV-Spitzenverband und die PVS-Hersteller weitergeben.

1. Welche Praxisverwaltungssoftware setzen Sie momentan ein?

S2TextSuggest
P001e01
P001e01.id
488877
P001e01.token
S75Q9W3XIP2Y
P001e01.lang
ger
P001e01.lookup
2
P001e01.delay
200
P001e01.sole
P001

2. Wie zufrieden sind Sie allgemein mit Ihrer Praxisverwaltungssoftware?

(von äußerst unzufrieden bis äußerst zufrieden)

3. Bitte geben Sie an, welche Kosten Ihnen durch das EBZ entstehen.

Alle Angaben als Netto-Beträge (ohne MwSt.)

Euro
Euro pro Jahr
Euro pro Jahr

4. Auf welche Module beziehen sich die oben genannten Kosten?

5.

Bitte beachten Sie, dass diese Umfrage anonym ist. Dies bedeutet, dass wir Sie nicht erreichen können bzgl. Ihres Feedbacks.