0% ausgefüllt

Sehr geehrte Damen und Herren!

Vielen Dank für Ihre Bereitschaft an dieser Umfrage teilzunehmen. Wir möchten darin die Sicht von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu Digitalisierungsprozessen in sozialen Dienstleistungsorganisationen erheben. Mit Digitalisierung meinen wir Veränderungen von Arbeitsabläufen durch elektronische Verarbeitung von Information mithilfe von vernetzten Geräten (Computer, Smartphone), Anwendungen (Software) und Infrastruktur (Netzwerke).

Es erwarten Sie Fragen zu folgenden Themen der Digitalisierung:

- Kompetenzeinschätzung, Nutzung und Einstellung 

- Organisationale Rahmenbedingungen 

- Vereinbarkeit von Erwerbsarbeit und Privatleben 

- Datenschutz

Es handelt sich um eine Befragung zur Digitalisierung und zu Veränderungen aufgrund von Digitalisierungsprozessen im Allgemeinen. Zudem finden Sie in einigen Themenblöcken auch Fragen zur Covid-19-Situation.

Durch Ihre Teilnahme können bedeutende wissenschaftliche Erkenntnisse gewonnen, praktisches Wissen generiert und Handlungsempfehlungen für Ihre Organisation in Bezug auf die Digitalisierung am Arbeitsplatz abgeleitet werden.

Die Befragung findet im Rahmen des Projekts digi@socialwork (https://digital-at-socialwork.uni-graz.at/de/) statt. Das Forschungsprojekt wird von der Arbeiterkammer Steiermark gefördert und von der Karl-Franzens-Universität Graz unter der Leitung von Frau Mag.a Dr.in Sabine Klinger MA (sabine.klinger@uni-graz.at) und Frau Mag.a Dr.in Andrea Mayr (andrea.mayr@uni-graz.at) in Kooperation mit der Interdisziplinären Gesellschaft für Sozialtechnologie und Forschung durchgeführt.

Bei Rückfragen zum Fragebogen stehen wir Ihnen gerne unter digiatsocialwork@uni-graz.at zur Verfügung! Das Ausfüllen des Fragebogens wird 15 bis 20 Minuten dauern.

Die Daten werden anonymisiert ausgewertet und in aggregierter Form, in Projektberichten und in wissenschaftlichen Publikationen sowie bei Vorträgen dargestellt – ein Rückschluss auf die Antworten einer einzelnen Person ist daraus nicht möglich!

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


digi@socialwork, Universität Graz – 2021