Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger des Marktes Meitingen,

Corona hat unseren Lebensalltag in vielerlei Hinsicht verändert.

Das betrifft die persönliche Situation als auch das Miteinander in unserer Marktgemeinde.

Das Quartiersbüro Meitingen führt diese Umfrage durch, um einen genaueren Eindruck von den veränderten Lebenssituationen vor Ort zu gewinnen.

Auf Grundlage Ihrer Rückmeldungen klären wir auch veränderte Bedarfe,

um nach Möglichkeit passende Angebote und Projekte auf den Weg zu bringen.

Deshalb bitten wir Sie, sich an der vorliegenden Corona-Umfrage "Mach doch mal mit!" zu beteiligen.

Vielen herzlichen Dank.


Wenn Sie eine Frage nicht beantworten können oder möchten, überspringen Sie diese einfach.

Alle Daten werden absolut anonym behandelt. Eine Zuordnung zu Ihrer Person ist nicht möglich und auch nicht beabsichtigt.

Die Auswertung wird nur nach wissenschaftlichen Gesichtspunkten erfolgen.

1. Bitte geben Sie Ihr Geschlecht an.

2. Bitte geben Sie Ihr Alter an.

Bitte sagen Sie uns, in welchem Ortsteil der Marktgemeinde Meitingen Sie wohnen.

3. Welcher Berufstätigkeit gehen Sie nach?

Sie können mehrere Antworten ankreuzen.

4. Was beschreibt Ihren Haushalt am besten?

Sie können mehrere Antworten ankreuzen.

5. Welche Sprachen werden in Ihrem Alltag gesprochen?

Sie können mehrere Antworten ankreuzen.

Andere Sprache, und zwar (bitte angeben):

6. Sind Sie auf einen Rollstuhl, eine Gehhilfe oder eine Begleitung in Ihrem Alltag angewiesen?

7. Im Folgenden können Sie zwischen zufrieden und unzufrieden wählen. Wenn Sie zu einer oder mehreren Fragen keine Meinung oder keinen Bezug haben, kreuzen Sie k.A. (keine Angabe) an. Das Ausfüllen ist freiwillig und Ihre Daten werden anonymisiert behandelt.

Wie zufrieden sind Sie mit Ihrem Lebensumfeld und der Barrierefreiheit in der Marktgemeinde Meitingen?

zufrieden
eher zufrieden
ausgeglichen
eher unzufrieden
unzufrieden
k.A.
Wege zum Wandern, Spazierengehen und Radfahren
Mobilität mit den Öffentlichen Verkehrsmitteln
Angebot an Spielplätzen
Orte/Plätze, die zu Entspannung einladen (z.B. Bänke zum Verweilen)
Erreichbarkeit öffentlicher Wege und Plätze mit Rollator/Rollstuhl/ Gehhilfe/Kinderwagen
Zugang zu öffentlichen Gebäuden/ Veranstaltungsräumen
Absenkungen der Gehwege/ Blindenleitsystem

8. Welche der folgenden Beratungsangebote aus dem Bereich „Soziales“ in Meitingen kennen Sie?

9. Welche Beratungsangebote haben Sie während der Pandemie (ab März 2020 bis heute) in Anspruch genommen?

Welche weiteren Beratungsangebote würden Sie sich noch wünschen?

10. Wie bewerten Sie die einzelnen Aussagen im Bereich Alltagsleben während der Corona Zeit (von März 2020 bis heute)?

mehr
gleich
weniger
Ich habe Hilfe in der Nachbarschaft in Anspruch genommen
Ich habe selbst Hilfe in der Nachbarschaft angeboten
Ich bin zuhause geblieben
Ich habe während Corona von zuhause gearbeitet/Homeoffice/Homeschooling betrieben
Ich habe während Corona mit meinen Kindern Spielplätze besucht
Ich habe Zeit in der Natur verbracht

Haben Sie durch die Corona-Pandemie neue Hobbies für sich entdeckt? Wenn ja, welche?

11. Wie bewerten Sie die einzelnen Aussagen im Bereich Mobilität während der Corona Zeit (von März 2020 bis heute)?

mehr
gleich
weniger
Ich habe während Corona online eingekauft
Ich war während Corona spazieren
Ich war während Corona radfahren
Ich habe Fahrdienste in Anspruch genommen

12. Wie bewerten Sie die einzelnen Aussagen im Bereich Soziale Kontakte während der Corona Zeit (von März 2020 bis heute)?

mehr
gleich
weniger
Ich habe während Corona Zeit mit der Familie verbracht
Ich habe mich während Corona mit Freunden (in Präsenz) verabredet
Ich habe während Corona Kontakt mit meinen Nachbarn gehabt
Ich habe während Corona digitale Plattformen (Skype, Zoom, o.ä.) für virtuelle Treffen genutzt
Ich habe in der Corona Zeit telefoniert/Briefe geschrieben/Messengerdienste (wie zum Beispiel Whatsapp o.ä.) genutzt
Ich habe mich zurückgezogen

13. Wie bewerten Sie die einzelnen Aussagen mit Blick auf die Corona-Maßnahmen während der Pandemie (von März 2020 bis heute)?

trifft zu trifft teilweise zu neutral trifft eher zu trifft nicht zu
Die Corona-Umstände schränken mich ein
Die Corona-Auflagen belasten mich
Die Corona-Regeln empfinde ich als angemessen

14. Wenn Sie an Ihre Freizeitgestaltung denken, welche Art von Angeboten fehlen Ihnen aktuell in der Corona-Zeit (von März 2020 bis heute) am meisten?

Sie können mehrere Antworten ankreuzen.

Sonstiges, und zwar:

15. Was gibt Ihnen im Corona-Alltag Halt?

Mehrfachnennungen möglich

Sonstiges, und zwar:

16. Im Folgenden können Sie zwischen trifft zu und trifft nicht zu wählen.

Wie bewerten Sie die einzelnen Aussagen zum Miteinander in der Marktgemeinde während Corona (von März 2020 bis heute)?

trifft zu
trifft teilweise zu
neutral
trifft eher nicht zu
trifft nicht zu
Der Zusammenhalt zwischen den Menschen ist während Corona gestiegen
Die Hilfsbereitschaft zwischen den Menschen ist während Corona gestiegen
Ich habe mich während Corona wieder mehr auf die wahren Dinge des Lebens konzentriert
Die Beziehungen zu Nachbarn/Freunden/Familie haben sich während der Pandemie positiv verändert
Ich habe während der Corona Zeit auch positive Erfahrungen gemacht

Welche (weiteren) positiven Erfahrungen ziehen Sie aus der Corona-Zeit?

Welche Wünsche, Anregungen und Ideen haben Sie zum zukünftigen Miteinander in der Marktgemeinde Meitingen?


Quartiersbüro Meitingen, Schulweg 6, 86405 Meitingen