Riech- und Schmeckverlust durch Infekte der oberen Atemwege 


Um mehr über die Riechstörungen nach Infektionen der oberen Atemwege, also z.B. nach einem grippalen Infekt oder auch nach Infekten in Zusammenhang mit der Corona-Pandemie und COVID-19 zu erfahren, bitten wir Sie, diesen Fragebogen auszufüllen (Dauer ca. 8 min). Auch wenn Sie keinen Infekt hatten, können Sie an unserer Umfrage teilnehmen. Am Ende der Umfrage ist auch ein kurzer Selbsttest angeschlossen, mit dem grob orientierend der Geruchssinn getestet werden kann.



Diese Umfrage wird anonym durchgeführt. Wir speichern keine personenbezogenen Daten und können Ihre Antworten somit nicht zu Ihrer Person zurückverfolgen. Sie können die Befragung jederzeit abbrechen und auch einige Fragen überspringen, indem Sie auf die Schaltfläche „weiter“ drücken. Einige Fragen sind uns sehr wichtig, diese müssen ausgefüllt werden. Durch die Teilnahme an dieser Umfrage entsteht Ihnen kein besonderer persönlicher Nutzen. Die Umfrage dient rein wissenschaftlichen Zwecken. Ihnen entstehen durch die Teilnahme oder die Nichtteilnahme keine Nachteile. Diese Umfrage ist durch die Ethikkommission der TU Dresden unter der Kennung BO-EK-128032020 beraten worden. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an julia.draf@ukdd.de oder thummel@msx.tu-dresden.de.

Wenn Sie nicht zustimmen, wird diese Befragung automatisch beendet.

Bitte geben Sie Ihr Geschlecht an.

Bitte wählen Sie eine Antwort aus.

In welchem Land leben Sie?

Bitte wählen Sie ein Land aus.